Schützen Lindenberg Hämikon
© schuetzen-lindenberg.ch

Medienberichte 2019

Eidgenössisches SChützenfest der Jungschützen In Frauenfeld fand am vergangenen Wochenende das Eidgenössische Schützenfest der Jungschützen statt. Auch die Schützen Lindenberg waren mit 10 Jungschützen vertreten. Zusammen mit 5 Betreuern ging es mit dem Bus in den frühen Morgenstunden los nach Gachnang. Nach einer guten Anreise und erfolgreicher Anmeldung und Gewehrkontrolle ging es auf den Schiessplatz. Für die Jungschützen war am Vormittag eine Scheibe reserviert, bei noch angenehmen Temperaturen wurden die einzelnen Stiche absolviert. Total durften die 10 Jungschützen 6 Kränze abräumen. Den dreifach Kranz erreichten Zimmermann Dario und Baumann Alex. Den zweifach Kranz gab es für Wey Dominik und Hofstetter Lukas. Für den einfachen Kranz reichte es von Wartburg Jana und Jordi David. Nach dem anspruchsvollen Programm ging es zum Mittagessen. Da die Pasta nicht wirklich gut aussah und die Schlange am Grillstand zu lange war, entschied man sich für die Heimfahrt und einem Zwischenstopp bei einem der bekanntesten Fast Food Anbietern. Glücklich und zufrieden traf man dann am frühen Abend wieder in Hämikon ein. Einzelresultate: Vereinsstich: Baumann Alex 93, Jordi David 91, Zimmermann Dario 85, Hofstetter Lukas 82 Kranzstich: Zimmermann Dario 75, Wey Dominik 72, Baumann Alex 70, von Wartburg Jana 69, Hofstetter Lukas 65 Gabenstich: Wey Dominik 89, Zimmermann Dario 84, Baumann Alex 84 ________________________________________________________________________________________________________ Fribourger Kantonalschützenfest Die Schützen Lindenberg trafen sich am Samstag Früh um 5 Uhr um gemeinsam mit dem Car das Freiburger Kantonal- Schützenfest zu besuchen. Im Festzentrum in Düdingen angekommen begaben Sie sich zur Waffenkontrolle. Nach einer kurzen Besichtigung der Stände ging es bereit auf den Schiessstand nach Plasselb. Geschossen wurde gut, die 19 Schützen brachten am Ende 58 Kränze mit nach Hause. Den 5- fachen Kranz gab es für Etterlin Bruno, Kneubühler Franz, Marti Ernst und Wildisen Rainer. Den 3-fachen Kranz erreichten Amhof Josef, Haas Remo, Koch Niklaus, Koch Walter, Mader Bernhard, Meier Mike, Pulver Jeannette und Steffen Nicola. Die Sektion erreichte den 56. Rang in der Kategorie 1. Die beiden Gruppen erreichten den 62. (Gruppe D Ordonanz) und 40. (Gruppe A Standard) Platz unter allen Teilnehmenden Sektionen/ Gruppen. Nach dem Schiesstag und dem gemeinsam abrechnen im Festzentrum, reiste man an den Schwarzsee ins Hotel. Dort angekommen gönnten wir uns einen Apéro und stiessen auf die Resultate an. Kulinarisch verwöhnt begab man sich noch in die Hauseigene Bar und lies den Abend ausklingen. Am Sonntag morgen setzten die Schützen Lindenberg ihre Reise fort und fuhren nach Twann an den Bielersee. Der Weinbau Tschanz präsentiert dort seine feinen Weine. Nach der gemütlichen und Interessanten Degustation gab es in Biel noch ein Mittagessen, bevor man sich dann auf den Heimweg machte. Alles in allem ein gelungenes Wochenende mit den entsprechenden Ergebnissen. ________________________________________________________________________________________________________ Ferienpass 2019 Auch in diesem Jahr unterstützen die Schützen Lindenberg die Organisation des Ferienpasses mit einem Angebot. Am vergangenen Dienstag absolvierten 16 Interessierte Jugendliche das 10m Schiessen in Hämikon. Nicht alle waren das erste Mal dabei und freuten sich deshalb um so mehr auf die rund 1.5 Stunden mit den Schützen. Zuerst wurde jedem Teilnehmer das Sportgerät erklärt. Danach durften die ersten Probeschüsse abgegeben werden. Nach dem Einschiessen und dem kennenlernen des Luftgewehres, ging es ans Eingemachte. Alle schossen ihre 10 Schüsse auf die Offizielle 10m Scheibe, wie sie auch an Meisterschaften verwendet wird. Natürlich durfte auch eine kleine «Spass» Scheibe nicht fehlen. So konnte jeder seine Fähigkeiten austesten. Am Ende erfolgte, wie in einer richtigen Meisterschaft auch, eine Rangverkündigung. Jeder Teilnehmer erhielt ein kleines Präsent. Am Samstag durften wir auch 10 Teilnehmer aus dem Ferienpass in Aesch in unserem Schiesskeller begrüssen. Auch diese absolvierten das gleiche Programm und hatten mindestens gleich viel Spass und Freude am Angebot. Der ein oder andere zukünftige Nachwuchsschütz hat sich dabei auch herauskristallisiert. Interessierte dürfen sich gerne via Homepage www.schuetzen-lindenberg.ch über unsere Nachwuchstätigkeiten und vielfältigen Kurse informieren.