Schützen Lindenberg Hämikon
© schuetzen-lindenberg.ch

Medienberichte 2013

10m Bericht Saison 12/13 Den   Winter   verbringen   die   Schützen   Lindenberg   standesgemäss   im   10m   Schiesskeller.   Dort   fand   eine   Meisterschaft   statt,   wobei   auch   eine   kleine Meisterschaft   für   den   Nachwuchs   organisiert   wurde.   Während   12   Terminen   messen   sich   die   Schützen   im   Luftgewehr   Schiessen   und   trainieren   für   den Sommer. Auch   der   Nachwuchs   kam   nicht   zu   kurz   und   durfte   in   einer   kleinen   Meisterschaft   das   10m   Schiessen   erlernen.   Natürlich   durften   auch   einige gemütliche   Stunden   in   der   „10m   Schützenstube“   nicht   fehlen. Am   Ende   der   Saison   winkte   ein   gemütliches Abschlussessen   mit   Rangverkündigung   und Preisen   für   die   Bestplatzierten.   In   diesem   Jahr   war   gegen   Ernst   Marti   kein   Kraut   gewachsen.   Er   gewann   die   Meisterschaft   der   „grossen“   mit   1979   Pkt. vor   Emanuel   Gampp   (1836   Pkt.)   und   Franz   Kneubühler   (1790   Pkt.).   Die   kleine   Meisterschaft   dominierte   Alex   Baumann   vor   Samuel   Schnarwiler   und Jara Müller. Leider konnte Alex Baumann wegen Krankheit den Preis nicht persönlich entgegen nehmen. ________________________________________________________________________________________________________ Jungschützenkurse Mit   der   normalen   Schiesssaison   hat   auch   die   Junioren-   und   Jungschützen Ausbildung   begonnen.   Die   Schützen   Lindenberg   beteiligen   sich   aktiv   an   der Jugend   und   Nachwuchsförderung   und   führen   jährlich   einen   Jungschützen   (jg.   93-96)   sowie   Junioren   (jg.   97-03)   Kurs   durch.   Allen   Teilnehmern   wird das   sportliche   Schiessen   unter   erfahrener   und   ausgebildeter   Leitung   näher   gebracht. Am   vergangenen   Wochenende   war   der   Start   in   die   neue   Saison. 6   Schützen   plus Ausbildner   fanden   sich   in   Hämikon   ein. Am   Morgen   fand   der   Pflichtteil,   die   Theorie Ausbildung   statt.   Ohne   die   Sicherheitsvorschriften und   Handhabung   des   Sportgerätes   genau   zu   kennen,   wird   das   Schützenhaus   nicht   betreten.   Nach   einer   kurzen   Stärkung   am   Mittag   folgte   das   Aktiv Programm,   wo   auch   die   neuen   bereits   zu   Ihren   ersten   Schüssen   kamen.   Durchwegs   wurden   einige   Talente   gefunden   und   bereits   einige   gute   Treffer gefeiert.   Das   Vereinsleben   darf   natürlich   auch   nicht   fehlen   und   so   werden   die   Junioren-   und   Jungschützen   an   verschiedenen Anlässen   mit   dem   Verein teilnehmen.   Interessenten   für   unser   Sport   sowie   die   Ausbildung   dazu,   steht   es   frei   sich   über   unsere   Homepage   www.schuetzen-lindenberg.ch   zu informieren. Jeweils am Mittwoch findet ab 18.00 Uhr das Training statt. Interessenten sind gerne Willkommen. ________________________________________________________________________________________________________ Helferanlass Alle   5   Jahre   organisieren   die   Schützen   Lindenberg   einen   Helfer   Anlass.   2013   war   es   wieder   soweit.   Alle   Helfer   die   dem   Verein   unter   dem   Jahr,   vor allem   am   alljährlichen   Lotto,   beiseite   stehen,   wurden   eingeladen.   In   diesem   Jahr   ging   es   mit   dem   Car   von   Hämikon   nach   Vitznau,   wo   alle   die historische   Festung   aus   dem   2.   Weltkrieg   besichtigten.   Erstaunlich   was   damals   in   14   Monaten   erbaut   wurde.   Der   ganze   Berg   oberhalb   Vitznau   ist   hohl und   bietet   für   120   Mann   Platz.   Im Anschluss   an   die   interessante   Führung,   ging   es   mit   dem   Car   retour   Richtung   Hämikon,   wo   uns   bereits   der   Catering Service   von   Urs   Sattler   begrüsste.      Nach   einem   feinen   Nachtessen   liessen   wir   dem Abend   ausklingen.   Vielen   Dank   allen   Helferinnen   und   Helfern,   die uns das ganze Jahr tatkräftig unterstützen. Auch vielen Dank an Astrid Trottmann und Sepp Höltschi die uns musikalisch unterhalten haben. ________________________________________________________________________________________________________ Feldschiessen An   diesem   Wochenende   fand   das   Grösste   Schützenfest   der   Welt,   das   Feldschiessen   statt.   In   diesem   Jahr   war   turnusgemäss   die   Schützen Aesch   für die   Durchführung   verantwortlich.   Mit Total   302   Schützen   war   die   Beteiligung   auf   erfreulichem   Niveau.   Die   6   teilnehmenden   Sektionen   haben   ihre Arbeit gemacht   und   konnten   viele   Schützen   für   die   teilnahme   motivieren.   Auf   der   Rangliste   stand   auf   Platz   eins   die   Schützen   Lindenberg,   mit   einem Sektionsdurchschnitt   von   64.297   Pkt.,   gefolgt   von   den   Feldschützen   Ermensee   mit   64.057   Pkt.   Den   dritten   Platz   belegt   die   Schützengesellschaft Schongau   mit   63.346   Pkt.   Auf   Platz   4   Aesch   vor   Hitzkirch   und   Mosen.   Bei   der   Einzelrangliste   stand   Walter   Koch,   von   den   Schützen   Lindenberg   an erster   Stelle.   Wir   gratulieren   unserem   „Wädi“   für   die   hervorragende   Leistung.   Plätze   1-3,   jeweils   mit   69   Pkt.   Koch   Walter,   Hämikon,   vor   Ohen Hanspeter,   Ermensee   und   Muff   Roland,   Hitzkirch.   Wir   gratulieren   allen   Schützen   und   Schützinnen   für   die   guten   Resultate   und   danken   für   die Teilnahme. ________________________________________________________________________________________________________ Generalversammlung 2013 Die   13.   Generalversammlung   der   Schützen   Lindenberg   fand   regulär   in   der   eigenen   Schützenstube   statt.   Der   Präsident   Ernst   Marti   präsentierte wiederum   einen   sehr   ausführlichen   Jahresbericht.   Er   erwähnte   einige   Höhepunkte   der   vergangenen   Saison   2013.   Dies   waren   u.a.   das   Lotto,   der Vereinsausflug,   das   Cupschiessen   und   das   Luzerner   Kantonal   Schützenfest.   Im   Anschluss   folgte   die   Vereinsrechnung,   die   wie   geplant   ausfiel. Angelangt   bei   den   Ehrungen,   wurden   auch   diese   sauber   über   die   Bühne   gebracht.   Wir   gratulieren   in   der   grossen   Meisterschaft,   Remo   Haas   (Mitte) zum   ersten   Platz,   Rainer   Wildisen   (links)   und   Mike   Meier   (rechts)   zu   den   Plätzen   2   und   3.   In   der   kleinen   Meisterschaft   durfte   Martina   Felder   den   Preis für   den   ersten   Platz   in   Empfang   nehmen,   gefolgt   von   Etterlin   Silvia   (links)   und   Astrid   Trottmann   (rechts)   auf   Platz   2   und   3.   Die   Jungschützen   durften auch   nicht   fehlen.   Hier   gewann   Bucheli   Dominik   (ohne   Foto)   vor   Steffen   Nicola   (rechts)      und   Müller   Jara   (links).   Beim   nächsten   Traktandum „Orientierung“   kam   Ernst   Marti   auf   das   neu   Organisierte   Lotto,   das   am   22.   und   23.   März   2014   in   Hämikon   stattfindet,   zu   sprechen.   Martina   Felder,   die neue    Lotto    Chefin,    versprach    einige    Änderungen    mit    sehr    attraktiven    Preisen.    Weiter    wurde    Thomas    Hochstrasser,    der    10    Jahre    das    Lotto organisierte,   mit      herzlichem Applaus   und   Dank   aus   dem   Vorstand   verabschiedet.   Ein   weiterer   Höhepunkt   wird   das   Feldschiessen   2014   sein,   das   von den   Schützen   Lindenberg   organisiert   wird.   Hier   ist   jetzt   schon   mit   einem   grossen   Fest   zu   rechnen.   Wir   freuen   uns   jetzt   schon   auf   eine   grosse Teilnahme bei den beiden Anlässen. Die GV konnte erfolgreich beendet und mit dem obligatorischen Nachtessen gestartet werden.